Ein Cellist auf dem Weg

in eine andere Klangwelt...


Es gibt derzeit kaum einen

spannenderen, inter-

essanteren und  viel-

seitigeren Cellisten als

Wassily Gerassimez



Sehen und hören Sie selbst wie kreativ dieser junge Ausnahme-Cellist mit Musik umgeht


Wassily Gerassimez - Youtube-Kanal



Preise und Auszeichnungen:


Zahlreiche nationale und internationale Preise u.a.:
2002: Erster Preis beim Internationalen Wettbewerb für Violoncello in Liezen (Österreich) 2005: Erster Preis beim Internationalen Dotzauer Wettbewerb für Violoncello in Dresden.

"Jugend musiziert": 15 Erste Preise in den Kategorien Kammermusik, Duo und Solo. So gewann er 2004 und 2010 in der Wertung für Violoncello solo auf Bundesebene den 1. Preis mit Höchstpunktzahl und Sonderpreis.
2006: zusammen mit seinen zwei Brüdern: Aalto Preis in Essen

Deutscher Musikwettbewerb mit Sonderpreis 2012: Kategorie Duo mit Nicolai Gerassimez

Foto: Anne Hornemann

websitehttp://wassilygerassimez.comWassily_Gerassimez_files/AG_Bio.pdfshapeimage_1_link_0

Programmbeispiel mit Cello & Klavier:


George Gershwin (1898-1937)      3 Preludes

Stephan Braun  (1978*)                 My Toy City

Fazil Say (1970*)                            Paganini Variation

Errol Garner  (1921 - 1977)            Misty

Duke Ellington  (1899-1974)          Caravane

George Gershwin (1898-1937)      It Ain´t Necessarily

George Gershwin (1898-1937)      Summertime


Wassily Gerassimez  (*1991)

                                                      "Amira" für Cello und Klavier

                                                      "La Guitarra" für Cello Solo

                                                      "Der Letzte Tanz im Orient" für Cello Solo

                                                      "Cello Blues" für Cello Solo

                                                      "Melancholia" für Cello und Klavier

                                                      "Transition" für Cello und Klavier

- Änderungen vorbehalten-

Orchesterrepertoire



Roberto Molinelli (1963)

"Twin Legends“ (2007) für Violoncello und Streichorchester


Antonín Dvořák (1841-1904)

Rondo in g-moll, Op. 94 für Violoncello und Klavier


Antonín Dvořák (1841-1904)

Humoreske Opus 101 Nr. 7 für Violoncello und Klavier.


Antonín Dvořák (1841-1904)

Cello Konzert in h-moll, Op. 104

1. Allegro

2. Adagio, ma non troppo

3. Finale. Allegro moderato


Edward Elgar (1857-1934)

Cello Konzert in e-Moll, Op. 85

1. Adagio - Moderato

2. Lento - Allegro molto

3. Adagio

4. Allegro


Dmitri Schostakowitsch (1906-1975)

Cello Konzert Nr. 1, Op.107

1. Allegretto

2. Moderato

3. Cadenza

  1. 4.Allegro con moto