©privat

Klaviertrio Hannover *Beethoven Projekt 2020*

Mit großer Leidenschaft widmet sich das Klaviertrio Hannover besonderen Programmen zu besonderen Anlässen. Mit dem ٭Projekt Beethoven٭ widmet sich das Ensemble zusammen mit dem Bratschisten Konstantin Sellheim, Münchner Philharmoniker, u.a. den wunderbaren Klavierquartetten des einzigartigen Komponisten Ludwig van Beethoven anlässlich seines 250. Geburtstags 2020.

„Klaviertrio Hannover fesselt das Publikum in der Pfarrkirche“
(Generalanzeiger Bonn)

„Temperament und ein Schuss Provokation“ (Rhein-Lahn-Zeitung)

„Einen gleichermaßen fesselnden wie begeisternden Konzertabend…“ (Cellesche Zeitung)

Das Klaviertrio Hannover sind:
Katharina Sellheim, Klavier
Lucja Madziar, Violine
Johannes Krebs, Violoncello

Im Klaviertrio Hannover haben sich mit Lucja Madziar, Violine – Konzertmeisterin des Niedersächsischen Staatsorchesters Hannover , mit Johannes Krebs, Violoncello – Solocellist der Bremer Philharmoniker und Katharina Sellheim, Klavier – Solistin und Klavierpartnerin renommierter Künstler drei Musiker zusammengefunden, die mit ihrem mitreißenden und fesselnden Spiel und abwechslungsreich gestalteten Programmen Presse und Publikum auf Konzertpodien im In- und Ausland begeistern. Wichtige musikalische Impulse erhielt das Ensemble vom Jean- Paul-Trio.

 

Programme

 

Beethoven plus

Ludwig van Beethoven zum 250. Geburtstag

Ludwig van Beethoven (1770-1827)
Quartett C-Dur für Klavier, Violine, Viola und Violoncello, WoO 36,1

Allegro vivace
Adagio con espressione
Rondo: Allegro

mit Konstantin Sellheim, Viola

Leonard Bernstein (1918-1990)
Piano Trio for piano, violin, and cello (1937)

Adagio non troppo – Più mosso – Allegro vivace
Tempo di marcia
Largo – Allegro vivo et molto ritmico

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)
Klaviertrio Nr. 2 c-Moll op. 66

Allegro energico e con fuoco
Andante espressivo
Scherzo. Molto allegro quasi presto
Finale. Allegro appassionato

Änderungen vorbehalten

‹ Wien – Paris – New York ›

 

Ludwig van Beethoven (1770-1827)
Trio für Klavier, Violine und Violoncello G-Dur op. 1 Nr. 2

Adagio-Allegro vivace
Largo con espressione
Scherzo
Finale-Presto

Leonard Bernstein (1918-1990)
Piano Trio for piano, violin, and cello (1937)

Adagio non troppo – Più mosso –
Tempo di marcia
Largo – Allegro vivo et molto ritmico

Maurice Ravel (1875-1937)
Trio en La (1914)

Modéré
Pantoum. Assez vif Très large
Final. Animé

Änderungen vorbehalten

‹ Opus 1 ›


Ludwig van Beethoven
(1770-1827)
Trio Es-Dur op. 1 Nr. 1 für Klavier, Violine und Violoncello

Allegro
Adagio cantabile
Scherzo. Allegro assai
Finale. Presto

Dmitri Schostakowitsch (1906-1975)
Klaviertrio c-Moll op. 8 Nr.1
Andante – Allegro

P. I. Tschaikowski (1840-1893)
Trio a-Moll für Klavier, Violine und Violoncello op. 50

Pezzo eliagico
Tema con Variazioni
Var I
Var II: Più mosso
Var III: Allegro moderato
Var IV: L’istesso tempo (Allegro moderato) –
Var V: L’istesso tempo
Var VI: Tempo di Valse
Var VII: Allegro Moderato
Var VIII: Fuga (Allegro moderato)
Var IX: Andante flebile, ma non tanto
Var X: Tempo di mazurka
Var XI: Moderato –
Variazioni Finale e coda: Allegretto risoluto e con fuoco
[Coda] Andante con moto – Lugubre

Änderungen vorbehalten

„Wenn Musik der Liebe Nahrung ist…“

Ludwig van Beethoven (1770-1827)
Klaviertrio c-Moll op. 1 Nr. 3

Allegro conbrio 
Andante cantabile con varazioni
Menuetto quasi Allegro
Prestissimo

Graham Waterhouse (*1962)
„Bells of Beyond“ (2013) für Klaviertrio

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)
Klaviertrio Nr. 2 c-Moll op. 66

Allegro energico e con fuoco
Andante espressivo
Scherzo. Molto allegro quasi presto
Finale. Allegro appassionato

Änderungen vorbehalten

©2017-2018 Künstlersekretariat Andreas Liebrandt - All Rights Reserved