©Kai-Uwe Heinrich

Michael Endres

„In einer Reihe mit Curzon, Richter, Pollini, Brendel, Perahia und Kissin – Endres gehört zu dieser Elite-Gruppe.“ (Fanfare, USA)

„… gleich Schuberts größten Interpreten: Serkin, Arrau, Brendel.“ (La Monde de la Musique)

„Einer der interessantesten Pianisten, die heute aufnehmen … das ist absolut hervorragendes Schubert Spiel.“ (Boston Globe)

„Fernab vom Starkult arbeitend, ist er einer der herausragendsten Pianisten unseres Landes. Eine Gesamtaufnahme von Mozart’s Sonaten, die einfach sprachlos macht.” (Gramophone)

“Ein Prophet, der im eigenen Land noch unter Marktwert gehandelt wird, ein Pianist von überlegener musikalischer Reife. Was hier an beglückenden Einsichten zutage gefördert wird, an tiefgründiger Ernsthaftigkeit in perlend brillantem Klanggewand und mit makelloser Anschlagskultur, hält jedem Vergleich stand.” (aktivissimo)
_____________________

CV

Welche Werke Michael Endres auch spielt und gleich von wem man sie bereits gehört hat: Man wird sie neu entdecken. Sein Schubert ist herausragend; aber das ist auch sein Gershwin, sein Schumann, Weber, Fauré und natürlich sein Mozart. Endres Diskographie umfasst 30 CDs, dreimal wurde er mit dem Diapson d’Or und zweimal mit dem Choc de Musique ausgezeichnet.
Will man das Klavierspiel von Endres beschreiben, dann sind die größten Nebensächlichkeiten die man berichten kann, seine Virtuosität, die Präzision, der brillante Ton, die Durchsichtigkeit und die dynamische Spannweite seines Spiels. All dies wird bei diesem Musiker zu dem was es sein sollte: zur Ausgangsbedingung.
Denn er verbindet in exemplarischer Weise musikalische Empfindung und Wissen, besitzt ein untrügliches Gespür für einen Komponisten, für ein Stück, für jede einzelne Phrase darin. Seine Interpretationen glühen förmlich vor Intensität und Endres, der jahrelang Liedbegleiter des großen Hermann Prey war, versteht selbst dort auf seinem Instrument zu singen, wo Virtuosität, Dramatik und Wucht gefordert sind.
Als ein stets Neugieriger, hat Michael Endres u.a. Werke des englischen Komponisten Arnold Bax aufgenommen hat oder die auch wegen ihrer extremen technischen Herausforderungen so selten gespielten Klaviersonaten Webers. Dabei stehen alle seine Aufnahmen auf dem Fundament einer teilweise jahrzehntelangen Auseinandersetzung mit den Werken auf dem Konzertpodium.
Michael Endres spielt auf Festivals in Europa (Beethoven Fest Bonn, Salz- burger Festspiele), USA (Newport Festival) und Asien, seine Kammermusikpartner waren u.a. das Artemis und das Fine Arts Quartett oder die Berliner Philharmonischen Solisten.
_____________________

Klangbeispiele

Bayerischer Rundfunk über Michael EndresMichael Endres spielt Schubert Impromptus

Interview Michael Endres by Radio New Zealand

©2017-2018 Künstlersekretariat Andreas Liebrandt - All Rights Reserved