Morgenstern Trio

Publikum und Presse feiern das Morgenstern Trio für höchsten kammermusikalischen und technischen Anspruch: Seine lange gereiften Interpretationen faszinieren in der Ausarbeitung feinster Nuancen.

Vor allem aber die unüberhörbare Lust am gemeinsamen Ausdruck, die immer spürbare Neugier, die Unmittelbarkeit der Spielfreude dieser Gruppe ziehen die Zuhörer in ihren Bann.

Im Klaviertrio verbinden sich – wie in wohl keiner anderen Gattung – sinfonische Dichte und Wucht mit der Durchhörbarkeit und Intimität eines Solorezitals. Diese reizvollen Gegensätze in einem homogenen Gesamtklang auszubalancieren ist die große Herausforderung beim Klaviertriospiel.

Durch eine ebenso gewissenhafte wie kreative Beschäftigung mit dem Repertoire über viele Jahre gelingt es den drei Musikern des Morgenstern Trios auf beeindruckende Weise dieses Ideal darzustellen.

Dekoriert mit den höchsten Preisen und Auszeichnungen (Wien, Melbourne, ARD, KLRITA) ist das Morgenstern Trio auf den wichtigsten Podien der Welt zu Hause. Dazu zählen: Carnegie Hall New York, Kennedy Center Washington DC, Musikverein und Konzerthaus Wien, Philharmonien Essen, Köln und Berlin, Concertgebouw Amsterdam und Andere.

Enge Freunde des Ensembles wissen jedoch, daß die größten Morgensternstunden sie nicht selten in den kleinsten Sälen dieser Welt erwarten: Kammermusik eben…

Presse

„The Morgenstern Trio gave a smashing debut Thursday evening at the Kennedy Center’s Terrace Theater. In works by Ravel, Bernstein and Brahms, the group displayed a unanimity, polished technique and musical imagination that I thought had vanished from the scene with the demise of the Beaux Arts Trio“ (The Washington Post)

___________________________________

Programm für Kinder

Morgensterns musikalische Mutprobe

Mit Werken von Ludwig van Beethoven, Lili Boulanger und Johannes Brahms

Mut ist das großartige Gefühl, etwas geschafft zu haben. Bevor man aber weiß, wie es sich anfühlt, mutig zu sein, muss man erst einmal Angst gespürt haben.
Ein ganz schönes Durcheinander an Gefühlen. Kein Wunder, dass es so schwierig ist, darüber zu sprechen. Zum Glück gibt es da Musiker. Sie können solche Gefühle auch ganz ohne große Worte ausdrücken. Mit Geige, Cello und Klavier und der Hilfe von großen Komponisten, wie Beethoven und Brahms, zeigt das Morgenstern Trio, wie sich das anhört, was man schlecht in Worte fassen kann.

Und Theresa de Luca (Kinderkonzerte der Kölner Philharmonie) schreibt:
„Das Morgenstern Trio nimmt die Kinder auf ihre gewohnt charmante und humorvolle Weise mit auf eine musikalische Mutprobe. Die Kinder hören und entdecken auf besonders altersgerechte Weise, wie es sich anfühlt und vor allem anhört, mutig zu sein! Eine lustige Geschichte mit ganz viel Gefühl, dargeboten auf höchstem musikalischen Niveau, erfrischend und einfühlsam. So muss ein Konzert für Kinder sein!“

Das Morgensterntrio sind:
Stefan Hempel, Violine
Emanuel Wehse, Violoncello
Catherine Klipfel, Klavier

Website des Morgenstern Trios

©2017-2018 Künstlersekretariat Andreas Liebrandt - All Rights Reserved