Vivi Vassileva

„ein Feuerwerk“
„charmant“
„faszinierend“
„mitreissend“

Percussion ist nicht gleich
Percussion und schon gar
nicht einfach nur laut.
Vivi Vassileva bringt die Trommeln zum klingen
und entlockt Marimba und Vibraphon wahre Klangteppiche.
Ihre enorme Musikalität und ihr ausgeprägtes Feingefühl für Klangstrukturen
lassen keine Wünsche offen.
Innerhalb von Sekunden gewinnt sie ihr Publikum, egal ob alt oder jung, mit ihrem Charme und ihrer Musik.


„Vivi spielt sehr energisch, hat eine große dynamische Bandbreite in ihrem Spiel und es macht einfach Laune, ihr zuzuschauen. Die Überzeugung mit der sie spielt, ist ansteckend!“
Raymond Curfs (Solopauker im Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks)

©Adriana Yankulova

Biografie

„Wir haben das ‚Jahrhundert der Schlagzeuger'“, sagt die junge Percussionistin. So ganz falsch ist das nicht, denn die jungen Besucher füllen hier die Konzertsäle, genauso wie die älteren – wobei die Betonung tatsächlich auf ‚füllen‘ liegt.

Als Preisträgerin vieler bedeutender internationaler Wettbewerbe gilt Vivi Vassileva mit ihren 20 Jahren als die führende Schlagzeugsolisten ihrer Generation, die jeden auf ihren Konzerten mitreißt. Nachdem sie mit nur 13 Jahren den ersten Preis in „Jugend Musiziert“ gewann, wurde sie das jüngste Mitglied im Bundesjugendorchester. Mit 15 brachte sie mit Hilfe des Bayerischen Rundfunks ihre erste CD auf den Markt und im Alter von 16 Jahren wurde sie als Jungstudentin bei ihrem großen Vorbild Prof. Dr. Peter Sadlo aufgenommen. Es folgten weitere Preise in internationalen Marimba Wettbewerben in Paris und Nürnberg. Beim 63. ARD Musikwettbewerb gewann sie zwei Sonderpreise für ihre herausragende Leistung als jüngste Semifinalistin. Man darf gespannt sein, was man in Zukunft noch von ihr zu hören bekommen darf. Derzeit macht sie Ihren Master bei Prof. Raymond Curfs in München.
Im Herbst 2017 bekam sie den Bayerischen Kulturförderpreis verliehen.


©Adriana Yankulova

Kurz-CV

-geboren 1994 in einer bulgarische Musikerfamilie
-erster Schlagzeugunterricht bei Claudio Estay
-2007 1. Preis „Jugend musiziert“
-mit 13 Jahren jüngstes Mitglied im Bundesjugendorchester
-erste CD mit 15 in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Rundfunk
-mit 16 Jahren Jungstudentin an der Hochschule für Musik und Theater München
bei Prof. Dr. Peter Sadlo
-beim 63. ARD Musikwettbewerb gewann sie zwei Sonderpreise
-im Herbst 2017 erhielt Vivi Vassileva den Bayerischen Kunstförderpreis.

11/2017

©2017-2018 Künstlersekretariat Andreas Liebrandt - All Rights Reserved